edding eröffnet eigenes Tattoostudio in Hamburg und verarbeitet dort selbstentwickelte, EU-konforme Tattoofarben

  • Safer Tattooing: erstes edding TATTOO Studio arbeitet mit eigenem Sicherheits- und Hygienekonzept und ist vierfach DIN-zertifiziert
  • Neuartige edding Tattoofarben „made in Germany“ überzeugen ohne Konservierungsstoffe, und verzichten auf jegliche gesundheitlich bedenkliche Inhaltsstoffe
  • Chefsache: edding CEO Per Ledermann (44) bekommt sein erstes edding TATTOO
  • Bereits dreistellige Anzahl von Terminanfragen vor Studioeröffnung
  • Terminvereinbarungen ab sofort unter www.edding.tattoo oder direkt im Studio
  • Öffnungszeiten: Mo- Sa 11:00-19:00 Uhr
  • edding TATTOO Studio, Burchardstraße 13-15 (Chilehaus), 20095 Hamburg

Unter dem Markennamen edding TATTOO hat edding sein erstes eigenes Tattoostudio in der Hamburger Innenstadt eröffnet. Als positive Bilanz kann das Studio zum Eröffnungstag bereits über 100 Terminanfragen für Tätowierungen verzeichnen. Ab dem 1. Oktober 2020 bietet edding dort im Rahmen eines eigens konzipierten Sicherheits- und Hygienekonzeptes selbst Tätowierungen an. Alle Tattoos des Studios erfolgen ausschließlich mit den in Deutschland entwickelten und hergestellten Tattoofarben von edding. Der Qualitätshersteller für Marker, Farben, Kreativ- und Businessanwendungen wird in seinem
60. Jubiläumsjahr mit zunächst fünf angestellten Tattoo Artists erstmals auch Dienstleister.
Und das ist Chefsache: Im Rahmen einer Livesession lässt sich Per Ledermann (44), CEO der edding AG, sein erstes eigenes Tattoo mit edding Tattoofarben stechen.

Per Ledermann, Vorstandsvorsitzender der edding AG zur Eröffnung:
"Sechs Jahre lang haben wir intensiv gelernt im Austausch mit Tätowierern, Medizinern, Chemikern und Hygieneexperten. Am Ende stehen Begeisterung und Respekt für ein einzigartiges Kunsthandwerk. Ich freue mich deshalb besonders, dass edding im 60. Jahr seiner Firmengeschichte mit seinem Tattoostudio im wunderschönen Chilehause den Schritt in eine faszinierende Welt vollzieht und dank der eigenen Tattoofarbe und seinem Hygienekonzept für höchste Konsumentensicherheit steht.“

Farbe: vegane edding Tattoofarbe “made in Germany”

Die neuartigen und veganen edding Tattoofarben sind fast drei Jahre getestet worden. Trotz Verzicht auf viele herkömmliche Inhaltsstoffe besitzen sie sehr gute Produkteigenschaften, ihre reduzierte Liste an Bestandteilen mindert das Risiko unerwünschter Wechselwirkungen. Die edding Tattoofarben sind nach Bestandteilen und Herstellung absolut konform mit aktuellen und bereits heute bekannten, zukünftigen Regularien deutscher und EU-Gesetzgebung. Sie verzichten auf jegliche bedenkliche Inhaltsstoffe. Zum Studiostart sind anfangs 15 unterschiedliche Farbtöne sowie eine Shading Solution verfügbar, weitere Farbtöne sind bereits in der Entwicklung. Alle edding Tattoofarben verzichten vollständig auf:

  • Konservierungsstoffe (können zu allergischen Reaktionen führen)
  • die Pigmente Blue 15 und Green 7
  • Azopigmente (einige Klassen können nachweislich Krebs erzeugen)
  • Polyethylenglykole (PEG)
  • Eisenoxid-Pigmente (dadurch werden die Farben MRT-sicher)
  • CMR-Stoffe
  • Additive, wie z.B. Silikone

eddings zertifiziertes Sicherheits- und Hygienekonzept

Mit dem im Studio umgesetzten Sicherheits- und Hygienekonzept übernimmt edding die Gesamtverantwortung für alle Elemente des Tätowierprozesses: Von den EU-konformen edding Tattoofarben, über die hochwertige Tattoo-Dienstleistung bis hin zur professionellen Nachsorge. Dieser Gesamtprozess ist im Sinne des Verbraucherschutzes mit folgenden Normen zertifiziert:

  • DIN EN ISO 9001 Qualitätsmanagementsystem
  • DIN EN ISO 14001 Umweltmanagementsystem
  • DIN EN ISO 22716 Cosmetics – Good Manufacturing Practices (GMP)
  • DIN EN 17169 Tätowieren – Sichere und hygienische Praxis

Der Umfang dieser Qualitätsverpflichtung ist deutschlandweit im Bereich Tattoo bisher einzigartig und bietet einen Zugewinn an Transparenz und Verbraucherschutz.

Das edding TATTOO Studio

Das Studio befindet sich in der Hamburger City und ist mit allen Verkehrsmitteln gut erreichbar. Die Anmutung des zweiteiligen Studios ist hygienisch, hell und freundlich, Empfangsbereich und Beratungsecke sind mit kreativen Akzenten belegt und sorgen für Wohlfühlatmosphäre. Viel Glas und Licht ermöglichen in der durch eine Hygieneschleuse abgetrennten Tattoo Area gleichzeitig höchste Sicherheitsstandards. Geprüfte Reinheit in allen Arbeitsprozessen, viele bauliche und technische Hilfsmittel sowie offen einsehbare Reinigungspläne und Prüfzertifikate machen das Sicherheits- und Hygienekonzept für alle Kunden täglich nachvollziehbar.

Die Tattoo Artists und Styles von edding TATTOO

Unter der Leitung eines Studio Managers, der gleichzeitig auch Hygieneverantwortlicher ist, arbeiten ab Oktober 2020 zunächst fünf angestellte Tattoo Artists bei edding TATTOO. Die Artists können in Summe gesehen auf mehrere Jahrzehnte Tattoo-Erfahrung zurückgreifen. Jeder Künstler ist auf eine oder sogar mehrere Stilrichtungen spezialisiert, sodass edding seinen Kunden in allen gängigen Styles extrem hochwertige Tattoos anbieten kann: Hierzu zählen die Stilrichtungen: Japanese, Polynesian Tribal, Water Color, Sketch, Graphic Blackwork, Black & Grey, Minimalistic, Dark Surrealism, Fineline, Dotwork, Realism.

Preise

edding positioniert sich mit seinem Sicherheits- und Hygienekonzept sowie seinen Single-Unit-Farben klar im oberen Preissegment. Tattoos sind sehr individuell, Größe und Komplexität des Motivs sowie die Körperstelle sind weitere Einflussfaktoren bei der Preisbildung.
Sobald diese Fragen im Beratungsgespräch geklärt sind, teilt der Tattoo Artist dem Kunden den Gesamtpreis verbindlich in Form einer schriftlichen Aufwandseinschätzung mit. Abgerechnet wird in Stundensätzen für Tätowierungen, die auf ½ h genau berechnet werden.

Hintergrund

Intensive Vor- und Nachbereitung

Ein weiteres Merkmal des edding Sicherheitskonzeptes ist die kundenspezifische Begleitung durch den gesamten Tätowierprozess: Dieser beginnt weit vor dem eigentlichen Tattoo mit einem umfangreichen Beratungstermin - analog zur gesetzlichen Regelung von Operationen mindestens 24 Stunden vor der Tätowierung - , der alle gesundheitlichen, hygienischen und künstlerischen Fragen des Kunden beantwortet. Die erfahrenen Tattoo Artists nehmen sich Zeit für alle Fragen und Wünsche, nach der Tattoo-Session erfolgt die professionelle Wundversorgung als Startpunkt der intensive Nachsorge. Regelmäßige Updates über den Fortschritt der Wundheilung und eine Studio-Hotline für alle weiteren Fragen sind bei edding TATTOO der Standard.

Single Unit-Verpackung

Die neuartigen edding Tattoofarben werden im eigens errichteten edding TATTOO LAB auf Basis der DIN EN ISO 22716 (GMP Kosmetik) in Deutschland hergestellt. Alle edding Tattoofarben sind steril in Einmalverpackungen und bewusst nicht-wiederverschließbar abgefüllt. Die Farben werden nach Öffnung innerhalb einer Session verbraucht und nicht wiederverwendet. Auf diese Weise kommen die sterilisierten Farben gänzlich ohne Konservierungsmittel aus.
Die Zusammensetzung jeder einzelnen edding Tattoofarbe ist präzise auf dem Etikett dokumentiert und über ihre individuelle Chargennummer bis zur Produktion rückverfolgbar. Dies bietet absolute Transparenz und ermöglicht eine gezielte Nachsorgemöglichkeit in Verbindung mit der edding TATTOO ID.

edding TATTOO ID

Jeder edding TATTOO-Kunde erhält nach seiner Tattoo-Session seine TATTOO ID: dies ist eine persönliche Dokumentation, über die edding Kunden jederzeit Zugriff auf alle relevanten Informationen ihrer Tattoos haben: Von den verwendeten Tattoofarben, über eine Liste der enthaltenen Inhaltsstoffe bis hin zu den Sessions- und Nachsorgeterminen. Die edding TATTOO ID fungiert somit als lückenlose individuelle Tätowierhistorie und sorgt damit auch weit nach dem Tattooerlebnis für ein Höchstmaß an Transparenz und Sicherheit.

edding TATTOO Expert Team

Entwickelt wurde das edding Safer Tattooing Konzept von einem interdisziplinären Team mit klar gegliederten Aufgabenschwerpunkten: Dr. rer.nat. Olaf Seidel, Leiter für Farbforschung und -entwicklung bei edding, zeichnet für die Tattoofarben-Entwicklung verantwortlich. Privatdozentin Dr. med. Katharina Herberger hat als Dermatologin das Hygienekonzept für edding ausgearbeitet. Andy Schmidt, Tattoo Artist, langjähriger Tattooverband-Vorsitzender und Eigentümer von „Andy’s Body Electric“ Tattoostudio lässt seine Erfahrungen aus Anwenderperspektive in der Funktion als Tattoo-Farbentester einfließen.